Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Tag des Schreiners 2017 - Daxenberger Schreinerei GmbH

Berufliche und akademische Bildung sind gleichwertig

14.11.2017
v. l. Entwicklungshelfer Hans Eder,Geschäftsführer der Schreinerei Daxenberger - Sepp Daxenberger, Abgeordneter Klaus Steiner, Entwicklungshelfer Hans Donhauser vor dem Tombolastand des Malawi Schulbauprojektes
v. l. Entwicklungshelfer Hans Eder,Geschäftsführer der Schreinerei Daxenberger - Sepp Daxenberger, Abgeordneter Klaus Steiner, Entwicklungshelfer Hans Donhauser vor dem Tombolastand des Malawi Schulbauprojektes

Firma Daxenberger unterstützt Verein der Seebrucker Malawi-Hilfe – Tombolaerlöse gehen zugunsten von Schulbauprojekten

„Der Tag des Schreiners bei der Firma Daxenberger in Seon war nicht nur eine beeindruckende Demonstration der Leistungsfähigkeit des bayerischen Handwerks, sondern auch eine gute Gelegenheit sich über das Malawi Schulbauprojekt, dass vom Verein der Seebrucker Malawi-Hilfe initiiert wurde, zu informie-ren,“ betonte der Traunsteiner Stimmkreisabgeordnete Klaus Steiner nach einem Rundgang durch die Schreinerei am Samstag. Sepp Daxenberger war sich mit Klaus Steiner, der auch Mitglied im Bildungsausschuss des Bayerischen Landtags ist, einig, dass der Stellenwert und die Vorteile der beruflichen Bildung in der Öffentlichkeit noch viel stärker dargestellt werden müssen. Klaus Steiner: „Ich kämpfe im Bayerischen Landtag seit Jahren dafür, die berufliche Bildung als gleichwertige Alternative zur akademischen Ausbildung zu entwickeln.“ Allmählich finde auch in unserer Gesellschaft und bei den Eltern ein Umdenken statt. Mit seinem Plädoyer für die berufliche Bildung, schlug Steiner auch die Brücke zu einem weiteren Schwerpunkt seines Besuches. In den Räumen der Schreinerei Daxenberger hatte die Malawi-Hilfe Seebruck wieder einen großen Stand aufgebaut, um mit einer Tombola Geldmittel für ihr privates Schulprojekt im malawischen Mkukhi zu sammeln. Steiner, auch entwicklungspolitischer Sprecher seiner Fraktion im Bayerischen Landtag, begrüßte die Initiative außerordentlich. „Bildung ist der Schlüssel für eine positive Entwicklung des Kontinents Afrika. Die Zeit der Großprojekte in der Entwicklungspolitik, wie z.B. Staudammprojekte, sei vorbei. Diese haben den Kontinent Afrika in der Entwicklung nicht weiterge-bracht. Wir brauchen kleine Schritte, die von den Einheimischen akzeptiert werden“, so der Stimmkreisabgeordnete. Dabei sei Fingerspitzengefühl und der Respekt vor den Menschen und deren Mentalitäten in Afrika notwendig. Eine dieser kleinen Schritte ist der Aufbau von Schulen. Wertschöpfung vor Ort, Wissen um Hygiene, Gesundheit und Familienplanung werden damit entwickelt.“ Steiner sagte der Malawi-Hilfe Seebruck bei der Weiterentwicklung des Schulprojektes seine weitere Unterstützung zu. Dass „Malawi Schulbauprojekt“ wurde vor 5 Jahren ins Leben gerufen. In dieser Zeit wurden mehrere Schulgebäude errichtet und der Unterricht organisiert. Mittlerweile werden 350 Kinder von 9 Lehrern unterrichtet. Dieses Schulzentrum soll jetzt um ein weiteres Lehrerhaus erweitert werden. Dazu sammelt der Zusammenschluss „Malawi Schulbauprojekt“ Spendengelder ein. Die engagierten Ent-wicklungshelfer Hans Eder und Hans Donhauser bezeichneten es bei dem Besuch von Klaus Steiner als Glücksfall, dass die beim Tag des Schreiners in der Seeoner Schreinerei Daxenberger, wie im Vorjahr, eine Tombola zugunsten des „Malawi Schulbauprojekt“ veranstalten können.

Abgeordnetenbüro Klaus Steiner, MdL

Äußere-Rosenheimer-Straße 2
83278 Traunstein
Telefon : +49 (861) 8589
Telefax : +49 (861) 15475
E-Mail  : mdl@klaus-steiner.de