Freisprechung von 44 Gesellen im Maurerhandwerk.

In meinem Grußwort habe ich den frisch gebackenen Gesellen gratuliert. Zum einen für ihre erfolgreich bestanden Prüfung, zum anderen auch für ihre grundsätzliche Entscheidung im Handwerk ihr Glück zu finden und sich für die berufliche Bildung entscheiden zu haben. Auch im Gespräch mit Kreishandwerksmeister Peter Eicher habe ich auf die verfahrene Bildungsdiskussion in unserem Land hingewiesen, in der SPD, Grüne und zum Teil die Freien Wähler den Erfolg eines Bildungssystems immer wieder an der Zahl der Abiturienten und Studenten festmachen. Die Folge dieses falschen Ansatzes ist, dass die berufliche Bildung in unserem Land gerade in rot-grün regierten Ländern sträflich vernachlässigt wurde und die Abiturstandarts immer mehr gesenkt wurden, mit fatalen Folgen. Ein großer Teil des Fachkräftemangels im Handwerk, in Handel und Gewerbe in Deutschland ist hausgemacht. Die Junggesellen haben alle Möglichkeiten und Chancen und sollen sich von dem Gerede, nur mit einem Studium hätte man Chancen nicht beirren lassen. Das war meine Botschaft.

Abgeordnetenbüro Klaus Steiner, MdL

Äußere Rosenheimer Straße 2
83278 Traunstein
Telefon : +49 (861) 8589
Telefax : +49 (861) 15475
E-Mail  : mdl@klaus-steiner.de