Aus dem Stimmkreis

Presseartikel von und über uns.

Ein Beispiel dafür wie wir im Bayerischen Landtag angegriffen werden und uns verteidigen müssen, weil wir die bayerischen Bauern unterstützen und es vergeht keine Woche im Bayerischen Landtag wo wir dies tun müssen

13.01.2020

Fraktionsvorsitzender der Grünen, Ludwig Hartmann, Rede Plenarsitzung Bayerischer Landtag vom 13.12.2016,

„Gift im Boden, Keime im Fleisch, die gegen Antibiotika resistent sind – das ist doch die Realität in Bayern im Jahre 2016.
Die CSU Agrarpolitik geht mit unserem Wasser, mit unseren Böden so um, als wären sie eine Sondermülldeponie für die Abfälle der industriellen Lebensmittelproduktion, nicht ein unersetzbarer Bestandteil unserer Lebensgrundlagen.
Die Tierhaltung zeigt, auf welchen Abwegen wir uns bewegen: In fensterlosen Mastställen wird das Vieh gehalten, mit Medikamenten wird es vollgepumpt, in den Schlachthöfen wird es gequält, bevor ihm der Garaus gemacht wird, und das immer öfter ohne Betäubung, wie wir lesen mussten.

(Zuruf von der CSU) – Ich weiß, die Wahrheit tut manchmal weh. Aber die CSU-Agrarpolitik geht mit Tieren so um, als wären sie keine lebenden Kreaturen, sondern industrieller Rohstoff.
Das ist eine Schande (Beifall bei den GRÜNEN) und zeigt keine Spur von Verantwortungsbewusstsein, keine Spur von Mitgefühl.
Und Sie von der CSU stimmen dann immer gemeinsam mit dem Bauernverband das bekannte Klagelied an: Der Verbraucher will es nicht anders.

Aber das ist nur ein Vorwand.
In Wirklichkeit haben Sie sich längst von einer mittelständischen Landwirtschaft verabschiedet. Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, wir GRÜNE wollen gesunde Produkte aus umweltgerechtem Anbau ohne Überdüngung der Böden, ohne Belastung unseres Wassers und ohne den Einsatz von krebserregenden Giftstoffen wie Glyphosat.

Wer in den Supermarkt geht, will gute Lebensmittel, keine Produkte, die unser Wasser, unsere Böden kaputt machen und die Tiere unnötig quälen.

Unser Ziel ist eine giftfreie Landwirtschaft für Bayern. Die schützt uns Menschen, unsere Böden und vor allem unser wichtigstes Nahrungsmittel, das Wasser. (Beifall bei den GRÜNEN)………….“

Abgeordnetenbüro Klaus Steiner, MdL

Äußere Rosenheimer Straße 2
83278 Traunstein
Telefon : +49 (861) 8589
Telefax : +49 (861) 15475
E-Mail  : mdl@klaus-steiner.de